Aufzug am S-Bahnhof Hösel längere Zeit außer Betrieb

Die starken Regenfälle im Spätsommer haben die Elektronik eines Aufzuges am Höseler S-Bahnhof beschädigt. Aufgrund des weltweiten Chipmangels verzögert sich die Instandsetzung.

Schilder weisen auf den defekten Aufzug am Gleis 2 am S-Bahnhof Hösel hin. | © CDU Fraktion RatingenSchilder weisen auf den defekten Aufzug am Gleis 2 am S-Bahnhof Hösel hin. | © CDU Fraktion Ratingen

Wer regelmäßig die S6 von Hösel in Richtung Düsseldorf und Köln nutzt, dem ist der Ausfall des Aufzuges zwischen Bahnsteig und Unterführung bereits aufgefallen. Auch die CDU-Ratsmitglieder Tatjana Pfotenhauer und Michael Droste beklagen den Defekt: „Die Aufzüge sind für die Mobilität vieler wichtig - Menschen mit körperlicher Einschränkung, aber auch Ältere, Radfahrer und Personen mit Kinderwagen oder Gepäck, sind auf den barrierefreien Zugang angewiesen.“, so Tatjana Pfotenhauer, Ratsfrau der CDU für Hösel und Eggerscheidt. Die Verwaltung informierte nun in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses, dass es Gespräche zwischen Stadt und Deutscher Bahn gegeben habe. Die Starkregenereignisse im Spätsommer hätten die Elektronik beschädigt und die Reparatur verzögere sich wegen des weltweiten Chipmangels. Genaue Zeitangaben könnten nicht gemacht werden, sicher sei aber, dass der Aufzug noch längere Zeit außer Betrieb bleibe. „Das ist mehr als ärgerlich“, so Michael Droste, CDU-Ratsherr für Hösel. „Der Einbau der beiden Aufzüge erfolgte erst vor circa einem Jahr, ein so schneller Defekt ist nicht hinnehmbar!“, so Droste weiter.

Die CDU-Fraktion hat in der Ausschusssitzung die Stadt darum gebeten, mit der Deutschen Bahn im Austausch zu bleiben und auch eventuelle Regressansprüche zu prüfen. Die Christdemokraten, die die Sanierung des Haltepunktes und des Vorplatzes seit vielen Jahren unterstützen, werden die Problematik weiter im Blick behalten.