Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
29.01.2020
CDU-Fraktion: BU-Chef Rainer Vogt redet falsch
Nie wurden in den letzten fünf Jahren mehr Kitas in der Stadt Ratingen um- und neu gebaut. „Wie peinlich, wenn BU-Fraktionsvorsitzender Rainer Vogt mit der Behauptung zitiert wird, die Stadt Ratingen habe das Thema verpennt“, so die CDU-Fraktion. „Einem stellvertretenden Bürgermeister dürfte dieser Fauxpas nicht passieren.“ Schließlich steht gerade das Thema Kita-Plätze bei Bürgermeister Klaus Pesch ganz oben auf seiner Prioritätenliste. Auch bei den Kosten liegt Rainer Vogt schlicht falsch.

 

 

So wird Rainer Vogt zitiert, die Stadt Ratingen müsse 4 Millionen Euro allein für den Kauf von Containern für einen Zeitraum von fünf bis zehn Jahren aufbringen. Dieser Falschaussage könnte er bei einem kurzen Blick in die Ratsunterlagen begegnen: Die öffentliche Vorlage 76/2019 weist für das Bauwerk inklusive der technischen Anlagen 2,4 Millionen Euro aus und nicht 4 Millionen Euro. Die Gesamtkosten mit Außenanlagen, Erschließung, Einrichtung werden ca. 3,3 Millionen Euro betragen. Etwa 1 Millionen Euro werden vom Land NRW gefördert.

Die Modulbauweise wurde mit der Vorlage 114/2018 ausdrücklich beschlossen. Die Nutzungszeit wird sicherlich nicht nur fünf Jahre betragen; die Container können außerdem bei wechselndem Bedarf an anderer Stelle im Stadtgebiet aufgebaut werden. „Übrigens wurde diese beide Vorlagen einstimmig, also auch mit BU-Stimmen, im Rat verabschiedet“, so die CDU-Fraktion.

Der Bau sollte schnell – daher die Modulbauweise – erfolgen. Die Inbetriebnahme war 2018 für Mitte 2020 vorgesehen. Die tatsächliche Eröffnung wird auch in diesem Sommer erfolgen.

Eine kleine Übersicht des weiteren Kita-Aus- und Neubaus in den letzten und folgenden Jahren zeigt, dass von „Verpennen“ überhaupt keine Rede sein kann:

2014: Eröffnung neue Kita Schützenstraße

2015: Eröffnung neue Kita Calor/DAAG-Straße

2016: Planung neue Kita Meygner Busch; Bau 2016-2017, Fertigstellung 2017

2018: Planung Kita Mozartstraße; Bau 2019-2020, Fertigstellung erstes Quartal 2020

2018: Planung Kita-Standort Am Krumbachskothen; 2019 Teilfertigstellung; Mitte 2020 Fertigstellung weiterer Ausbaustufe

2018: Planung Erweiterung Kita Mintarder Weg; Bau 2019-2020, Fertigstellung Mitte 2020

2019: Planung Erweiterung Kita Westhäkchen, Eutelisplatz; Bau 2019/2020, Fertigstellung Mitte 2020

2019: Planung Kita Brandsheide; Bau 2020-2021, Fertigstellung 2021

2019: Planung Erweiterung Kita Am Schluchtor; Bau 2020, Fertigstellung 2021

2019: Planung Kita Liebigstraße; 2019-2020 Bebauungsplanverfahren; Bau 2021

2020: Planung Kita Alter Kirchweg; Bau 2020-2021

2020: Planung Kita Dorfstraße, Bau 2021

2020: Ab dem kommenden KiTa Jahr stehen im U 3 Bereich 80 weitere Pflegeplätze zur Verfügung

Weitere Kitas sind – abhängig von Grundstückserwerben – in der weiteren Planung: Hösel (Goldkuhle), Breitscheid – eine richtig guter Erfolg für Bürgermeister Klaus Pesch.

„Wer im politischen Leben nur noch eine kleine Rolle spielt, möchte natürlich Aufmerksamkeit bekommen. Das verstehen wir. Das kann aber nicht mit Falschaussagen auf Kosten unserer Bürger geschehen. Von Fake-News sollte auch die BU genug haben.“

 
Termine