Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
24.09.2019
CDU-Anfrage im Hauptausschuss widerlegt Verstrickungsvorwurf von Dr. Tina Pannes (FDP) zur Kommunalwahl
Der Erste Beigeordnete der Stadt Ratingen, Rolf Steuwe, stellte auf Anfrage der CDU-Fraktion im Hauptausschuss klar, dass die Lebensgefährtin des Bürgermeisters selbstverständlich keine Aufgaben im Zusammenhang mit der Kommunalwahl 2020 wahrnehmen werde. Dies habe er als verantwortlicher Wahlleiter bereits vor Mitte September schriftlich verfügt, um mögliche Irritationen von vorn herein auszuschließen, also bereits bevor Dr. Pannes ihren Vorwurf veröffentlicht habe.

 

Hintergrund ist die Erklärung der Ratinger FDP-Chefin Dr. Tina Pannes vom 17. September, warum sie Klaus Konrad Pesch bei der Bürgermeisterwahl 2020 plötzlich nicht mehr unterstützen könne. Dabei hatte sie u.a. suggeriert, die Amtsleitung des die Wahl durchführenden Bürgeramtes beaufsichtige die Wahl des Lebensgefährten, Klaus Konrad Pesch.

Damit erweist sich der von der Ratinger FDP-Chefin Dr. Tina Pannes konstruierte Zusammenhang als falsch. „Schon ein Anruf beim Ersten Beigeordneten Steuwe oder eine formlose E-Mail-Anfrage bei der Stadt Ratingen hätte ausgereicht, um die Abwegigkeit und Falschheit dieses Scheinzusammenhangs zu beweisen. Ganz offenbar ging es Frau Dr. Pannes aber um Stimmungsmache gegen den erfolgreichen Bürgermeister“, so Ewald Vielhaus, Fraktionsvorsitzender der CDU.

Laut Ratinger Wochenblatt vom 21. November 2018 attestierte Dr. Pannes Bürgermeister Klaus Pesch wörtlich „eine gute Bilanz“.

„Ist es schlicht die persönliche Enttäuschung darüber, dass Bürgermeister Klaus Konrad Pesch vor einigen Monaten aus der FDP ausgetreten ist, um sich als parteiloser Bürgermeister für alle Ratinger für eine zweite Amtszeit zu bewerben?“ fragen sich nun zahlreiche Bürgerinnen und Bürger.

Die CDU Ratingen hatte bereits am 13. September den parteilosen Bürgermeister offiziell auf einer Mitgliederversammlung gewählt. Die Ratinger CDU erwartet nun von Frau Dr. Pannes eine Entschuldigung.

Termine