Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
12.06.2019
CDU-Fraktion: Blühstreifen gegen das Insekten-Sterben

„Gerade in den letzten Monaten sind das Insektensterben und der Rückgang der Bienenvölker oft diskutiert worden. Wir wollen etwas für die Verbesserung der Lebensräume der Insekten tun“, so begründet Stefan Heins, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender, einen Antrag der CDU-Fraktion: Sie möchte, dass die Stadt Ratingen eine entsprechende Aktion der Landwirte, Grundeigentümer und Jäger unterstützt, die Blühstreifen am Rande von landwirtschaftlich genutzten Flächen einrichten will.

„Diese Aktion gilt als anerkannte Maßnahme, um die heimische Flora und Fauna zu schützen“, betont auch CDU-Ratsmitglied Hanno Paas. „Diese Blühstreifen dienen vielen Tieren der offenen Feldflur als Rückzugsort und Nahrungsraum. Das reiche Blütenangebot erhöht die biologische Vielfalt in der Kulturlandschaft und bereichert das Landschaftsbild.“

Deshalb möchten Ratinger Landwirte, Grundeigentümer und Jäger ab 2020 auf ausgewählten Parzellen im Ratinger Stadtgebiet solche Blühstreifen anlegen – erstmal für ein Jahr.

„Auch in Meerbusch ist diese Aktion bereits erfolgreich“, so Stefan Heins weiter. Hier werden als Paten Privatpersonen, Firmen, Vereine, Institutionen, einbezogen, die sich mit einem nach Flächengröße gestaffelten Beitrag in Höhe von 50 Cent pro Quadratmeter an den Kosten für die Aussaat beteiligen können und namentlich benannt werden.

„Diese Aktion können wir uns für Ratingen sehr gut vorstellen“, so Hanno Paas abschließend. Deshalb soll die Stadt Ratingen Kontakt zur Ratinger Bauernschaft, den Grundeigentümern und dem Hegering aufnehmen und eigene geeignete städtische Flächen und weitere Möglichkeiten der Unterstützung prüfen.

 

 

Termine